Traditionell starten die Musiker und Freunde des Musikverein Gerstetten zum Ende der Sommerferien zu einer zweitägigen Bergtour in die Alpen. Wenn auch die Berghütten unter Einschränkungen wieder geöffnet haben, so ist die Freude am Übernachten in Matratzenlagern durch die Randbedingungen doch sehr getrübt. Daher wurde die Zweitagestour dieses Jahr aufgeteilt in zwei unabhängige Wanderungen.

 

Unser Neenstetter Tubist ist 60 geworden. Willi Faul hatte seinen Ehrentag am 10. September. Seine Musikerkollegen sind in großen Scharen nach Neenstetten „gereist“ um Willi mit einem Geburtstagsständchen zu gratulieren.

 

In einer Gruppe macht das Musizieren besonders viel Spaß. Und beim Musikverein Gerstetten erst recht!

Daher gibt es nach den Sommerferien erneut die Chance, in unsere Blas- und Schlaginstrumentenausbildung einzusteigen. Wir arbeiten mit Musikschulen zusammen, um den Jugendlichen eine erstklassige Ausbildung durch Profis bieten zu können. Das Angebot ist für diejenigen gedacht, die später in einer unserer Kapellen mitspielen wollen, was wir als Verein von Beginn an aktiv unterstützen.

Am 9. September hat unser Hans sein 80. Lebensjahr vollendet und die Musiker des Musikvereins haben es sich nicht nehmen lassen, ihm ein Ständchen zu spielen und ihm damit zu diesem besonderen Geburtstag zu gratulieren. Selbstverständlich bekam er auch den Taktstock von unserem Dirigenten Jan Jäger in die Hand und die Musiker ließen sich gerne von ihm dirigieren.

 

Die Blockflötengruppe, ist die erste Stufe der musikalischen Ausbildung bei uns im Musikverein Gerstetten. Larissa Kaufmann hat sich auch im kommenden Jahr bereit erklärt diese Gruppe weiterhin zu leiten. Nach den Sommerferien ist der Einstieg in die neue Saison möglich. Die Probenzeit stimmt Larissa mit dem Stundenplan der Flötenkinder bestmöglich ab und wird diese dann bekanntgeben. In dieser Gruppe proben und lernen die Kinder zwischen sieben und neun Jahren das Spiel mit der Flöte.